DIE "LEVADAS"

 

Madeira ist besonders bekannt für seine „levadas“: 
Ein erstaunliches System, um dieses Inselparadies an den Wanderern aufdecken zu lassen.

 
 
 
DEFINITION:
„Levadas“ sind mehr oder weniger breite Bewässerungskanäle einer 50cmtiefe, die mehr als 2150 Kms durch die Insel durchqueren. Sie dienen so dazu, die Dörfer aus Wasser zu versorgen und die Kulturen und die Pflanzungen zu bewässern. Sie bilden eines der reichsten Elemente des Kulturerbes von Madeira und zeigen, wie die Intervention des Menschen sich mit der Natur harmonieren kann, ohne Schäden an den ökosystemen zu verursachen.

Das Netz von „levadas“ ist ein beeindruckendes und diskretes Werk, das sich vollkommen mit dem umliegenden natürlichen Lebensraum harmoniert.

DIE GESCHICHTE:
Die Geschichte von „levadas“ beginnt Würfel die Ankunft der Kolonisten. Die Ersten sind im 15. Jahrhundert gebaut worden. Zum Beginn waren diese Kanäle von sehr kurzer Distanz zusammengesetzt mit Bretter als Rinne. Mit der Erhöhung des Bedarfs an Wasser für die Bewässerung der Felder des Zuckerrohrs und der Weinberge „levadas“ entwickelt und dank sichereren Techniken verbessert worden sind (die Maurerarbeit ersetzte das Holz).

 

 Die neue „levadas“ werden aus Stahlbeton gebaut, und die alten werden restauriert. Sie sind der Beweis einer intensiven und schmerzhaften Arbeit, die durch mehrere Generationen aufgerichtet wurde. In der Tat dieses „levadas“ durch die Menschenkraft eingerichtet worden sind, benutzten die rudimentäre Werkzeuge. Sie arbeiteten manchmal aufgehangen an Seilen, die an den Stämmen der Bäume oder auf dem Gipfel der Felsen befestigt wurden.  
  
HEUTZUTAGE:
„Levadas“ bleiben enge Kanäle, wo das Wasser sich langsam und friedlich in zartem Abhang ausläuft, indem es so Wasserverluste durch Verdunstung vermeidet. Sie werden immer von einem parallelen Pfad begleitet und engen sich mehr oder weniger nach dem Relief ein, die manchmal keine Stelle lassen, um dort den Fuß zu stellen. Paradoxerweise und an bestimmten Stellen sind die Pfade so breit, daß sie Alleen ähneln. Einige werden durch die Heide geschützt, die den Wanderer beruhigen, andere beschädigen es auftaucht. Indem sie sie werden Sie durchqueren werden sowohl noch jungfräuliche majestätische Orte als auch landwirtschaftliche Landschaften aufdecken insbesondere im kostbar „LAURISSILVA“ wichtigerer Lorbeerbaumwald in Europa, das weltweites Kulturgut durch die UNESCO im Jahre 1999 erklärt wurde

 

 
GARANTIERTE STARKE GEFÜHLE!!!
 
 
Beachtung: Sie gehen Sie weg, um Ausflug zu machen. Gute Schuhe des Ablaufs, der heißen Kleidung und Regens, eine electique Lampe, ein Sack mit Wasser und Sachen zu essen sind für Wahl unentbehrlich gute Gesundheit und Sicherheit. Nie in den Bergen weg gehen Sie, ohne jemandes Ihrer Umgebung zu verständigen oder der Eingang Ihres Hotels. Die Handys funktionieren nicht oft von am Fehlen eines Netzes. 
 
Photos     Freizeit     Nachtleben     Übernachtung     Praktische Hinweise     Kontakte     Karten
Google   voila mon Google PageRank™ - service offert par http://www.mon-pagerank.com/